Gemütlich einrichten mit Bilderrahmen

Bilderrahmen sollten nicht unterschätzt werden.

Ob im selbstgebauten Eigenheim, in der eigenen Wohnung oder einem gemütlichen Apartment: Zu Hause verbringt man den größten Teil der Freizeit. Deshalb ist es besonders wichtig, sich dort auch richtig wohlzufühlen. Dabei müssen es nicht immer große und kostspielige Veränderungen wie neue Möbel oder Tapeten sein. Mit kleinen Veränderungen in der Wandgestaltung kannst du schnell und einfach eine gemütliche Atmosphäre herstellen. Dazu eignen sich natürlich eigene Bilder und Fotos am besten.

Die wichtigsten Erinnerungen immer vor Augen

Über die Jahre sammeln sich einige kostbare Bilder von den schönsten Ereignissen im Leben an. Statt sie nur ab und an im Fotoalbum anzusehen, kann man sie in hochwertigen Bilderrahmen z.B. von der Firma HALBE optimal an den Wänden präsentieren. Mit mehreren gerahmten Fotos ist die Erstellung einer schönen Bilderwand schnell geschafft. So wirkt die Wand nicht mehr so kahl, und du hast deine wichtigsten Erinnerungen immer vor Augen.

Mit richtig präsentierten Bildern gibst du deinem Zuhause außerdem eine persönlichere Note. Du bist schon viel gereist? Mit einer Auswahl der besten Reiseschnappschüsse zieht ein Stück Urlaub mit ein. Auch Fotos der Eltern, Geschwister, Kinder und Enkel machen ein Zuhause gleich noch viel schöner.

Mit den richtigen Bilderrahmen wird Wandgestaltung ganz einfach

Für die Auswahl der richtigen Bilderrahmen gibt es ein paar Tipps, mit denen die neue Bilderwand garantiert gelingt:

  1. Weniger ist mehr

Der Bilderrahmen sollte dem Bild schmeicheln und es in den Mittelpunkt stellen. Deshalb ist für die meisten Bilder ein schlichter, aber hochwertiger Bilderrahmen die beste Wahl. Das gilt vor allem, wenn du ganz unterschiedliche Bilder harmonisch miteinander kombinieren willst.

  1. Das passende Material

Aus welchem Material die Bilderrahmen sein sollten, hängt vor allem von der restlichen Einrichtung ab. In modern eingerichteten Räumen können kühle Rahmen aus Aluminium schön wirken. Stehen im Raum überwiegend gemütliche Holzmöbel, können Bilderrahmen aus Holz die warme Atmosphäre unterstützen.

  1. Die richtige Farbe

Auch bei der Farbwahl gilt: Harmonisch wird es, wenn die Bilderrahmen zur Einrichtung passen. Für Holzrahmen kannst du entweder die passende Holzart für deine Möbel wählen, oder du entscheidest dich für Bilderrahmen in schwarz oder weiß. Sie passen in nahezu jeden Raum und bringen deine Bilder schön zur Geltung.

  1. Der eigene Geschmack

Diese Tipps sind natürlich keine genauen Regeln. Wichtig ist, dass du selbst mit deinen gerahmten Bildern an der Wand zufrieden bist. Lasse in die Wahl der Bilderrahmen deshalb auch deinen eigenen Geschmack einfließen. So wird dem Zuhause eine persönliche Note hinzugefügt.

Das könnte dich auch interessieren: