Wie lange ist eine Paysafecard gültig?

Das musst du bei der Gültigkeit von einer Paysafecard beachten.

Eine Paysafecard ist eine bequeme und einfache Art, online zu bezahlen. Die Prepaid-Karten lassen sich mit Bargeld in diversen Verkaufsstellen wie Supermärkten oder Tankstellen erwerben und können dann beim Shopping im Internet eingelöst werden. Das Ganze funktioniert also ohne Bankkonto und Kreditkarte. Somit sind die Paysafecards eine anonyme Alternative zu anderen Zahlungsmitteln. Allerdings kaufen viele Verbraucher die Karten auf Vorrat, ohne einen konkreten Plan dafür zu haben. Da kann es schon mal vorkommen, dass diese über mehrere Wochen oder gar Monate liegen bleiben. Wer so eine alte Karte findet, stellt sich natürlich die Frage: Wie lange ist sie überhaupt gültig?

Paysafecard mit der Zeit weniger wert

Paysafecards haben zwar kein Ablaufdatum und sind theoretisch unbegrenzt gültig, doch es gibt eine Bereitstellungsgebühr, die nach sechs Monaten regelmäßig anfällt. Im Moment liegt die Gebühr bei 3 € monatlich. Das heißt, nach sechs Monaten werden dir jeden Monat 3 € von deinem Guthaben abgezogen. Wie viel Guthaben noch auf deiner Karte übrig ist, kannst du online auf paysafecard.com einsehen. Du solltest also nicht zu lange warten, bevor du dein Guthaben einlöst.

Gültigkeit der Paysafecard: Beispiel

Nehmen wir an, du kaufst eine Paysafecard im Wert von 50 €. Du lässt sie sechs Monate liegen und es werden dann jeden Monat 3 € abgebucht. Nach 17 Monaten wäre deine Paysafecard wertlos. Natürlich kann das Guthaben nicht ins Minus rutschen, bei 0 € ist Schluss. Bei einer Paysafecard im Wert von 100 € würde es bei den aktuellen Bereitstellungsgebühren von 3 € 34 Monate dauern, bis dein Guthaben aufgebraucht ist. Du solltest die Prepaid-Karten also nicht zu lange liegen lassen. Außerdem macht es bei älteren Karten Sinn, zunächst das Guthaben zu überprüfen, bevor du damit einkaufst. Sonst stellst du vielleicht mit Schrecken fest, dass der Betrag nicht für den Einkauf reicht.

Bereitstellungsgebühren können sich ändern

Die Bereitstellungsgebühren für die Paysafecards können sich im Laufe der Zeit ändern. Die aktuellen Gebühren findest du immer in den AGB des Unternehmens. Die neueste Version findest du unter diesem Link.